[Rezension] Die Dämonenakademie 1. Der Erwählte | Taran Matharu

Dämonenakademie 1_2

Paperback | Heyne fliegt| 496 Seiten | 12,99€ | 978-3-453-26984-2 | ET 31.10.2016


Erste Worte

JETZT ODER NIE. Falls Fletcher danebenschoss, musste er hungrig ins Bett. Es dämmerte schon, und er war spät dran. Wenn er es nicht rechtzeitig zurück zum Dorf schaffte, wäre das Tor bereits verschlossen, und dann müsste er entweder die Wachen mit Geld bestechen, das er nicht hatte, oder im Wald schlafen. Leseprobe

Weiterlesen

Advertisements

Ich bitte förmlichst um Entschuldigung…

… dafür, dass ich in der letzten Woche kaum einmal meine Nase hier hineingesteckt habe, geschweige denn in das Buch, das ich eigentlich „gerade lese“. Mir fehlt einfach momentan die Zeit. Gerade jetzt geht die letzte Klausurenphase vor den Osterferien los, nach denen startet direkt die Phase der Abiprüfungen. Dazwischen finden noch Events und Veranstaltungen statt, die man als Abiturient nicht verpassen sollte. Und ganz nebenbei – was bei mir im letzten Monat im Grunde meine Hauptbeschäftigung war – muss auch noch das Abi-Jahrbuch auf die Beine gestellt werden. Gerade am Donnerstag und Freitag wurde die Arbeit dafür besonders stressig, weil wir den Fotografen vor Ort hatten. Da mir die Organisation oblag, war ich vollauf damit beschäftigt. Dass ab morgen wieder Klausuren anstehen, ist dabei irgendwie in den Hintergrund gerückt. Außerdem stehen in den nächsten Wochen Vorträge an, die ich halten muss, und Vorlesungen, die besucht werden wollen. Und zu guter Letzt haben wir gerade Unterrichtsbesuche der neuen Schulleitung in den Leistungskursen, da sie sich von dem Leistungsstand des Abiturjahrgangs überzeugen will. Super, nicht wahr? So gar kein Stress… Ich habe so viel zu tun und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Dabei komme ich kaum zum Schlafen. Ich hoffe, ihr seht es mir nach, dass meine Lust am Lesen in diesen Wochen recht gering ist. Und mein Bedürfnis, mich der Welt mitzuteilen, schrumpft auch mit jedem weiteren stressigen Tag ein wenig…

Nun, ich kann euch aber mitteilen, dass die nächsten Rezensionen von folgenden Büchern sein werden: Spinnentanz und -jagd von Jennifer Estep. Dabei stecke ich zwar aus genannten Gründen noch in der ersten Hälfte von Spinnentanz fest, aber wer weiß. Irgendwann habe ich die Faxen dicke und packe alles beiseite, um zu Lesen. Vielleicht. In zwei Monaten oder so. Oder Jahren… 🙂

Soviel dazu. Nur als Erklärung, warum hier gerade Funkstille herrscht. Und, natürlich, um meinen Status als Iron Buchblogger nicht zu verlieren. 🙂

Liebe Grüße an euch in der Hoffnung, dass euer Leben gerade schöner ist als meines,

Henrike

Jabbadabbaduuuuu!

Ich habe ja in beinahe jedem Satz geschrieben „ich habe keine Zeit“ oder „zu viel zu tun“ oder „Schule!“. Heute kann ich euch mitteilen: Die Klausurenphase vor den Weihnachtsferien ist vorbei, jetzt habe ich nur noch „normal“ Schule, ehe ich in die Ferien starten kann. Das bedeutet natürlich auch, dass ich wieder viel mehr Zeit für mich, meine Bücher und Filme und natürlich für meine Familie habe. Die wird langsam schon ganz garstig, weil ich zuhause zu nichts mehr komme.

Die nächste Hürde, die zu nehmen ist, ist meine Weihnachtsgeschenke-Checkliste. Und wenn das erledigt ist, dann heißt es: Auf ein (frohes) neues! Denn: Direkt nach den Ferien geht es wieder los. Klasse. Doch bis dahin ist erst mal Freiheit angesagt. Oder Freizeit. Ich bin mir nicht ganz sicher.

Liebe Grüße an euch da draußen! Wart ihr auch so im Stress wie ich?