[Rezension] Rock my Heart. The Last Ones To Know 1 | Jamie Shaw

Rock my Heart

ePub | blanvalet | 384 Seiten (TB) | 9,99€ | 978-3-641-17232-9 | ET 01.12.2016 | REX


Erste Worte

»Ich kann nicht glauben, dass ich mich von dir dazu habe überreden lassen!« Ich zupfe an dem schwarzen Saum des Nylon-Stretchrocks herum, in den mich meine beste Freundin gezwängt hat, aber es nützt alles nichts – […]


Inhalt

Wild, sexy, heiß – er ist ein Rockstar und könnte jede haben, doch er will nur sie!
Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …
Quelle  Weiterlesen

Advertisements

[Rezension] The Deal. Reine Verhandlungssache | Elle Kennedy

img_20161010_145339-kleinVerlag: Piper
Format: TB
Seitenzahl: 448
Erschienen: 01.07.2016
ISBN: 978-3-492-30857-1
Preis: 9,99 €
Erworben: Oktober 2016. RezEx des Verlags.

Erste Worte: Er weiß gar nicht, dass es mich gibt. Ich werfe Justin Kohl zum tausendsten Mal in fünfundvierzig Minuten einen verstohlenen Blick zu, und er ist so wunderschön, dass es mir die Kehle zuschnürt. Wobei ich mir vielleicht ein anderes Adjektiv für ihn ausdenken sollte. Meine männlichen Freunde behaupten nämlich, dass kein Mann als schön bezeichnet werden will. Quelle

Weiterlesen

[Rezension] The Club 2. Match | Lauren Rowe

csm_produkt-12402_261028b415Verlag: Piper
Format: TB
Seitenzahl: 240
Erschienen: 01.06.2016
ISBN: 978-3-492-06042-4
Preis: 12,99€
Erworben: August 2016. RezEx des Verlags.

Erste Worte: In meinem Wohnzimmer stehen zwei zitternde Frauen – und das meine ich nicht anzüglich.

Weiterlesen

[Rezension] Rockstar Sommer 3. Küsse niemals einen Rockstar | Sandra Helinski

9783960870258Verlag: Digital Publishers
Format: ePub
Seitenzahl: 148
Erschienen: 2. August 2016
ISBN: 9783960870258
Preis: 2,99 €
Erworben: August 2016. RezEx des Verlags.

Erste WorteEs war Montag und damit wieder Zeit für Anna zu arbeiten. Gleich nach dem Frühstück rief sie bei Michael an, dem Besitzer des rüpelhaften Labradors, und vereinbarte einen weiteren Termin mit ihm und Pepper.

Weiterlesen

[Rezension] Groß, blond, Rockstar – Traummann? | Sandra Helinski

9783945298572-236x370Verlag: Digital Publishers
Format: ePub
Seitenzahl: 384
Erschienen: 15.03.2016
ISBN: 9783945298572
Preis: 4,99 €
Erworben: Juli 2016. RezEx des Verlags.

Erste WorteÜber dem Grand Hotel schien zum ersten Mal seit einigen Wochen die Sonne und taute die letzten Schneereste weg, als Sarah Förster aus dem Fenster ihres kleinen Büros schaute. Es wurde Zeit, sich darum zu kümmern, dass für den heutigen Tag alles vorbereitet und perfekt war.

Weiterlesen

[Rezension] Rockstar-Sommer 2. Stumme Rockstars beißen nicht | Sandra Helinski

9783960870241_640-231x370Verlag: Digital Publishing
Format: ePub
Seitenzahl: 155
Erschienen: 19. Juli 2016
ISBN: 9783960870241
Preis: 2,99 €
Erworben: Juli 2016 via vorablesen

Erste Worte: Anna ging mit Pino voran in den Hof, zur Eingangstür hinein und die Treppe hoch. Eddi folgte ihr schweigend. Irgendwie fühlte es sich merkwürdig an, nicht miteinander zu sprechen. 

Weiterlesen

[Rezension] Rockstar Sommer 1: Neuanfang mir Rockmusik | Sandra Helinski

9783960870234_640-231x370Verlag: Digital Publishers
Format: ePub
Seitenzahl: 171
Erschienen: 19.07.2016
ISBN: 978-3-9608-7023-4
Preis: 0,99 €
Erworben: Juni 2016 via vorablesen

Erste WorteSeit mehr als zehn Minuten hatte sie nichts anderes mehr gesehen als Wälder und Wiesen. Kein Feld, kein Haus, kein Weg deuteten darauf hin, dass hier in der Nähe Menschen wohnten. 

Weiterlesen

[Notiz] 80 Follower, 2 Jahre und ein neues Lied

Hallo ihr Lieben!

Ich stelle gerade fest, dass nur noch 20 Follower fehlen, um die Hundert voll zu machen. Seid ihr denn alle wahnsinnig geworden?! 😀 Mann ich freu mich gerade so! Ich finde das, was ich hier schreibe, nicht so weltbewegend, dass man das verfolgen müsste, aber bin froh, dass ihr es tut. Das Bloggen ist mir – neben Lesen und Serien-Schauen – zu meinem liebsten Hobby geworden, und ohne euch wäre es ja nur halb so schön. Wenn die 100 geknackt werden, wird es mal wieder Zeit für ein größeres Gewinnspiel, schätze ich.

Außerdem ist es nur noch ein knapper Monat, dann wird WatchedStuff schon zwei Jahre alt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist, weiß ich auch nicht weiter. Vielleicht finden sich ja bis Mitte Mai noch 20 Leute, dann fallen beide Ereignisse zusammen, ich spare mir etwas Aufwand und die virtuelle Party wird extragroß! 🙂

Und momentan läuft ein Lied bei mir rauf und runter, das mich sehr an die 90er erinnert und mir so ins Ohr geht, dass ich es nicht wieder aus dem Kopf bekomme. In der Hoffnung, euch damit anzustecken oder zumindest genug darüber zu reden, um auch mal wieder andere Dinge zu tun, als „No, no, no!“ zu singen, hier das Video dazu.

Diese Dinge wollte ich nur mal eben loswerden. Alles klar? Schöne Restwoche noch, und wir sehen uns am Sonntag bei der nächsten Quizrunde!

[Musik- / Comedytipp] Pentatonix // Superfruit

Hallo ihr Lieben!

Eine Weile musste der Samstagstipp aussetzen, weil mir einfach die Zeit und zugegebenermaßen auch der Nerv fehlte, mich längere Zeit mit einem Thema auseinanderzusetzen und einen vernünftigen Beitrag darüber zu schreiben. Insbesondere Serien und Filme kamen dabei etwas zu kurz, aber ich habe vor, das bald zu ändern. Momentan ist die Uni fordernder als bisher (Referate und bald auch Prüfungen).
Als ich neulich eine Hausarbeit schreiben musste (die ich übrigens mittlerweile mit einem „Bestanden“ zurück habe), verfiel ich wieder einmal in mein übliches Muster, wenn ich eine Frist einzuhalten habe: Die Wochen vorher immer schön andere Dinge finden, mit denen sich die Pflicht verdrängen lässt, und dann in den letzten maximal zwei Tagen unter riesigem Druck nonstop arbeiten. Unter Druck funktioniere ich besser, aber ich frage mich doch jedes Mal, warum ich mir das antue.. Ach, ihr kennt das Prinzip Verdrängung sicherlich auch. Wir sind ja doch alle Menschen… 🙂
In diesem Fall habe ich (mal wieder) meine ältere Musik auf dem Rechner durchstöbert und dabei Pentatonix wiederentdeckt. Da musste ich gleich mal schauen, was die denn momentan so treiben. Und YouTube hat mich wunderbar dabei unterstützt, meine Hausarbeit zu verdrängen… 😀 Jetzt aber genug der langen Vorrede. Heute soll es nicht um Filme oder Serien gehen, sondern eben um diese extrem talentierte Gruppe und ihre super Musik.  Weiterlesen