[Notiz] Beendet: Buffy The Vampire Slayer

Erst kürzlich habe ich euch die Serie Buffy vorgestellt, heute – genauer gesagt vor etwa zehn Minuten – habe ich sie beendet. Und ich kann euch sagen, selten hat mich ein Serienfinale so zufrieden gestellt. Es gibt natürlich Dinge, die mein romantisches Herz sich anders gewünscht hätte (und diejenigen, die das Finale kennen, haben vielleicht eine ungefähre Ahnung, wovon ich spreche), aber im Großen und Ganzen bin ich äußerst zufrieden. Gut gemacht, Joss Whedon (und alle anderen)!

Wer meine Instagram-Beiträge verfolgt, weiß es schon: Ich werde mich nun, da es keine Episoden im audiovisuellen Format mehr gibt, der Fortsetzung Buffys im Comic-, pardon, ich meinte, im Graphic Novel-Format widmen. Die ersten drei Bände habe ich mir bereits gebraucht zugelegt, sie warten schon auf meine Aufmerksamkeit. Ich bin sehr gespannt, ob sie mir so zusagen, wie es mit der Serie der Fall war, und werde dann beizeiten berichten. Übrigens habe ich Gesprächsbedarf, den ich am liebsten via Twitter ausleben würde (damit hier auf dem Blog keine eventuellen Spoiler entstehen). Wer Interesse an einem Austausch zu Buffy generell und zum Finale im Besonderen hat, der ist herzlich eingeladen!

Advertisements

[Serientipp] Buffy The Vampire Slayer

Es wird mal wieder Zeit für einen Serientipp, wie mir scheint. Wie passend, dass ich in den vergangenen Monaten mit einer für mich neuen Serie begonnen und sie schnell zu schätzen gelernt habe:

16099-buffy-the-vampire-slayer-banner

Ich weiß, ich weiß. Ich bin damit, wie man so schön sagt, late to the party. Immerhin lief die Serie ursprünglich von 1997-2003. Es hat sich einfach nie ergeben! Als ich dann aber um letztes Weihnachten herum ein paar Folgen Charmed geschaut und mich an die guten alten Zeiten erinnert habe, fiel mir ein, dass es ja noch eine Serie gibt, die diese damals vermutlich hochmodernen, aus heutiger Sicht aber herrlich furchtbaren Spezialeffekte zum Besten gibt. Und dann war ich neugierig genug, weil ich eigentlich immer nur Gutes gehört hatte. Meine nächste reBuy-Bestellung beinhaltete also mit Ausnahme der fünften alle Staffeln (die fünfte hatten sie gerade nicht vorrätig) und ich habe mich mit Beginn der Semesterferien nach Sunnydale aufgemacht, wo Buffy und ihre Freunde gegen die finsteren Gestalten und den Höllenschlund kämpfen.  Weiterlesen

[Notiz] Wenn der Postbote klingelt: Erfahrungsberichte

Jedes Mal, wenn ich eine Buchbestellung aufgebe oder generell irgendetwas bestelle, das per Post geliefert werden soll, bin ich ab dem Moment der Bestellung in purem mentalen Stress. Aber das ist ein schöner Stress, denn es ist die freudige Erwartung des Geschenks an mich selbst. Sei es ein Buch, das als Rezensionsexemplar angefragt wurde, eines, das bei einer Verlosung ergattert oder selbst gekauft wurde: Das Warten fällt immer schwer und die Freude, wenn man endlich das vertraute Gesicht des Lieferanten vor der Tür erblickt, ist immer groß.

Zuletzt habe ich drei Bestellungen aufgegeben. Über meine Erfahrungen damit möchte ich euch heute einen kleinen Überblick geben.  Weiterlesen