[Rezension] Verrückt nach New York 1 – Willkommen in der Chaos-WG | Katrin Lankers

Verrückt nach New York 1 Katrin Lankers

TB | dtv| 272 Seiten | 7,95€ | 978-3-423-71739-7 | ET 07.07.2017 | REX


Erste Worte 

Um wichtige Entscheidungen zu treffen, brauche ich immer drei gute Gründe. Und ich hatte drei sehr gute Gründe, nach New York zu gehen. Dachte ich. Leseprobe


Inhalt 

Liebe, Glamour, Intrigen und ganz viel New York
Maxi hat ihr Abi in der Tasche und träumt davon, Journalistin zu werden. Am liebsten in New York! Als sie ein heiß begehrtes Praktikum bei einem Lifestyle-Magazin in New York ergattert, kann sie ihr Glück kaum fassen. Zumal ihr das auch die Chance bietet, ihr verkorkstes Liebesleben 6000 Kilometer hinter sich zu lassen. Doch in New York landet Maxi in einer WG mit vier total verrückten Mitbewohnern. Es geht drunter und drüber, denn das Haus soll abgerissen werden und der Eigentümer schreckt vor nichts zurück, um sein Ziel durchzusetzen. In der Redaktion bekommt sie einen Typ Marke Schnösel-Streber vor die Nase gesetzt, neue Katastrophen sind also auch hier vorprogrammiert. Und in puncto Liebe ist es komplizierter als je zuvor. Quelle
Weiterlesen

Advertisements

[Notiz] Monetarisierung von Buchblogs

Hallo ihr Lieben!

federlesen1

Das Beitragsbild im Original-Post.

Leider konnte ich den Blogger Future Place auf der FBM 2016 wegen meines Jobs nicht besuchen und habe dadurch die Diskussionen dort verpasst.
Die Bücherkrähe hat nun das Thema Monetarisierung von Buchblogs aufgegriffen, das angesprochen und wohl auch heiß diskutiert wurde. Ich finde ihren Beitrag super und kann euch nur empfehlen, dort vorbeizuschauen!

 

Die Bücherkrähe

wp-1477555192245.jpgAuf der Frankfurter Buchmesse hat Philip im Rahmen des Blogger Future Place einen Vortrag über Monetarisierung von Buchblogs gesprochen, an den sich eine heiße Diskussion entzündete. Diese Diskussion ist nicht neu, denn Fragen wie „Dürfen wir überhaupt Geld für unser Hobby nehmen?“, „Wenn ja, wofür?“, „Wie viel?“, „Gilt das für alle Blogs?“ usw. stehen seit Ewigkeiten im Raum und spalten in diesem Punkt die Bloggerszene. Caro von Time and Tea hat vor einiger Zeit einen Artikel dazu geschrieben und sich nicht nur gegen eine Monetarisierung der Buchblogs ausgesprochen, sondern holt einmal kräftig gegen die Buchblogger aus. Ebenfalls gegen eine Monetarisierung spricht sich Julia von Julias Wunderwelt aus.

Ob die Buchblogs überhaupt Geld nehmen sollen oder dürfen, wo doch alles ein Hobby und voller Idealismus ist, ist eine der Gretchenfragen. Doch warum sollten Buch- oder, wie sie auch genannt werden, Literaturblogger* kein Geld nehmen? In allen anderen Blogbranchen ist es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.348 weitere Wörter

[Notiz] Gewinnspiel zum Geburtstag: Noch eine Woche!

geburtstag2-001Hallo ihr Lieben!

Noch eine Woche habt ihr die Chance, drei tolle Buchpakete zu gewinnen! Schaut schnell, was euch interessiert, füllt das Formular aus und schon landet ihr im Lostopf. Erzählt es euren Freunden und feiert mit mir meinen zweiten Bloggeburtstag!

Für Werbung auf euren Blogs, auf Facebook oder wo auch immer ihr sonst die Werbetrommel rührt, gibt es ein Extralos. Bitte gebt dafür den genauen Link an, nicht nur die Internetseite! Ich muss die Werbung finden können.

Mir fehlen noch die genauen Links von Nomnivor und Anni Oettershagen! Falls ich diese nicht bis Ende des Gewinnspielzeitraums bekomme (via Mail, Kommentar etc.), kann ich das Extralos leider nicht werten.

Hier gelangt ihr zur Gewinnspielseite.

[Gewinnspiel] Ich darf die zweite Kerze auspusten!

geburtstag2-001Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich ja so, euch heute wieder zu sehen. Schon seit zwei Jahren bin ich auf dieser Welt, und es ist eine schöne Welt. Voller Bücher, Filme, Serien, Aktionen, Blogtouren, Kommentare, Follower – alles, was ein Blogherz begehrt. Ihr seid so wunderbar. Und dafür möchte ich mich bedanken. Aber zuerst will ich euch etwas über mich erzählen, das ihr möglicherweise noch nicht wusstet.   Weiterlesen

[Notiz] 80 Follower, 2 Jahre und ein neues Lied

Hallo ihr Lieben!

Ich stelle gerade fest, dass nur noch 20 Follower fehlen, um die Hundert voll zu machen. Seid ihr denn alle wahnsinnig geworden?! 😀 Mann ich freu mich gerade so! Ich finde das, was ich hier schreibe, nicht so weltbewegend, dass man das verfolgen müsste, aber bin froh, dass ihr es tut. Das Bloggen ist mir – neben Lesen und Serien-Schauen – zu meinem liebsten Hobby geworden, und ohne euch wäre es ja nur halb so schön. Wenn die 100 geknackt werden, wird es mal wieder Zeit für ein größeres Gewinnspiel, schätze ich.

Außerdem ist es nur noch ein knapper Monat, dann wird WatchedStuff schon zwei Jahre alt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist, weiß ich auch nicht weiter. Vielleicht finden sich ja bis Mitte Mai noch 20 Leute, dann fallen beide Ereignisse zusammen, ich spare mir etwas Aufwand und die virtuelle Party wird extragroß! 🙂

Und momentan läuft ein Lied bei mir rauf und runter, das mich sehr an die 90er erinnert und mir so ins Ohr geht, dass ich es nicht wieder aus dem Kopf bekomme. In der Hoffnung, euch damit anzustecken oder zumindest genug darüber zu reden, um auch mal wieder andere Dinge zu tun, als „No, no, no!“ zu singen, hier das Video dazu.

Diese Dinge wollte ich nur mal eben loswerden. Alles klar? Schöne Restwoche noch, und wir sehen uns am Sonntag bei der nächsten Quizrunde!

[Blogtour] Tag 1: Was ist eigentlich ein Manga?

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich die Ehre, die Blogtour rund um die Manga Friends & Lovers und Catch my Heart zu beginnen. Bisher habe ich hier auf meinem Blog noch nicht großartig über Manga oder Anime gesprochen, aber ich habe durchaus etwas dafür übrig – je nach Stimmung. Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich die Möglichkeit gesehen habe, bei dieser Tour mitzumachen. Sechs Leute haben einen oder beide dieser Manga gelesen:

Damit diejenigen unter euch, die sich noch nie mit den japanischen Comics befasst haben, verstehen, worum es eigentlich geht und worüber in den nächsten Tagen gesprochen wird, gebe ich heute eine kleine Einführung und die Antwort auf die titelgebende Frage: Was ist eigentlich ein Manga? Und wie unterscheidet er sich von den für unsere westliche Gesellschaft typischen Comics?

Weiterlesen

LitBlog Convention 2016

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es keinen Tipp von mir, da ich leider nicht die nötige Zeit hatte diese Woche. Dafür möchte ich euch von einer neuen Veranstaltung erzählen, die dieses Jahr stattfinden wird: Die LitBlog Convention.

Weiterlesen

[Rezension] What if? Was wäre wenn? (Randall Munroe)

Titel: What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen
Autor(in): Randall Munroe
Verlag: Knaus
Format: TB
Seitenzahl: 368
Erschienen: 8. September 2014
ISBN: 978-3-8135-0652-5
Preis: 14,99€
Erworben: ; Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Erste Worte: Warnung des Autors: Bitte nicht zu Hause ausprobieren! Der Autor dieses Buches ist Cartoonzeichner, aber kein Gesundheits- oder Sicherheitsexperte. Er mag es, wenn etwas Feuer fängt oder explodiert, und das bedeutet, dass er nicht gerade das Beste für die Allgemeinheit im Sinn hat.

Weiterlesen

MONTAGSFRAGE // habt ihr in diesem monat neue buchblogs für euch entdeckt?

montagsfrage_banner_neu-1024x432Ja, das habe ich tatsächlich. Schon allein aus dem simplen Grund, dass mein Blog erst seit Mai diesen Jahres existiert und ich mir als Neuling natürlich Anregungen und Ideen von anderen Blogs gesucht habe. Dabei habe ich aber mein Spektrum nicht nur auf Buchblogs reduziert, sondern bin als allererstes über Weiterlesen