[Rezension] The amazing book is not on fire. The world of Dan and Phil | Dan Howell & Phil Lester


cover-jpg-rendition-460-707Verlag: Ebury Press by Random House UK
Format: HC
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 224
Erschienen: 08.10.2015
ISBN: 978-1-78503-109-0
Preis: 12,99 €
Erworben: März 2017



Inhalt Hello reader! In this book is a world. A world created by two awkward guys who share their lives on the internet! We are Dan and Phil and we invite you on a journey inside our minds! From the stories of our actual births, to exploring Phil’s teenage diary and all the reasons why Dan’s a fail. Learn how to draw the perfect cat whiskers, get advice on how to make YouTube videos and discover which of our dining chairs represents you emotionally. With everything from what we text each other, to the time we met One Direction and what really happened in Vegas… This is The Amazing Book Is Not On Fire! Quelle


Meine Meinung Schon seit mehreren Jahren verfolge ich Dan und Phils Leben auf YouTube. Warum? Weil diese beiden genau so „socially awkward“ sind, wie ich es bin (So nennt man das heute, glaube ich. Eine bessere Bezeichnung fällt mir leider nicht ein.), ebenso zu den Stubenhockern gehören und teilweise Ansichten vertreten, in denen ich mich wiederfinde. Dass ihre Videos häufig sehr amüsant sind und die Geschichten, die sie erzählen, oft einfach nur sehr komisch und doch so nachvollziehbar, ist ein netter Bonus. Nein, das ist eigentlich die Hauptsache. Aber darum soll es hier eigentlich nicht gehen, nicht wahr?

Während ich also zuerst Dan, dann Phil durch ihre Videos kennen gelernt habe, erfuhr ich immer wieder nette kleine Details aus ihrer Vergangenheit, ihrem Leben zusammen oder auch den Dingen, die sie im Moment beschäftigen. So funktioniert YouTube eben. Dieses Buch, dessen Titel The amazing book is not on fire auf kreative Art die beiden YouTube-Namen danisnotonfire und AmazingPhil verknüpft, wie sie es schon mit ihrem Format Phil is not on fire eingeführt haben, zeigt nun die ganze Geschichte, komprimiert auf ein paar hundert Seiten anstatt aufgeteilt auf viele kleine Videos. Der Trailer zum Buch zeigt den Gedanken hinter dem Buch: Die Erinnerungen an zwei Stubenhocker für die Zukunft festzuhalten, wenn das Internet nicht mehr existiert und man auf den materiellen Segen eines Buches aus Papier zurückgreifen muss, wenn man frau ihrer Enkelin erzählen möchte, was die Menschen in ihrer Zeit so getrieben haben. Hier ist also kurz der Trailer für euch:

Den Inhalt von The amazing book is not on fire zusammenzufassen ist eigentlich unmöglich, denn es sind so viele Geschichten zusammengefasst, so viele Erinnerungen und Gedanken, Events, der berufliche Werdegang, die Award-Shows – einfach alles, was mit Dan, Phil und ihrem Leben als YouTuber und Radio-Hosts zu tun hat oder hatte. Der Fokus liegt darauf, die Geschichten zu erzählen, die es (noch) nicht in ihre Videos geschafft haben, die Videos zu erklären, die man vielleicht nicht auf Anhieb versteht und den Hintergrund, die Geschichte von Dan und Phil als Menschen, nicht als YouTuber, auszuschmücken. Viele Bilder, unendlich viele Fotos, Zeichnungen und Grafiken runden das Paket ab. Eine Anleitung, wie man richtig die Katzen-Schnurrhaare aufs Gesicht malt; wie die beiden zu YouTube gekommen sind; Warum Phil keinen Hamster haben darf und das Leben von Dil Howlter; Berichte der Mütter über ihre Geburt; ein Bild von Dans Exmatrikulation, direkt neben einem Foto von Phil in voller Absolventenkluft; Grundrisse ihrer gemeinsamen Wohnungen; Fotos und Berichte von ihren Touren und Auftritten; Gespräche und selbstgeschriebene Fan Fiction; die Geschichte von dem Treffen mit One Direction und was wirklich in Las Vegas passiert ist (und warum es davon kein Video gibt) – all das sind Dinge, die Dan und Phil vielleicht schon mal irgendwo in einem Video erwähnt haben, die es aber nie in voller Länge zu sehen gab. Mein persönliches Highlight war tatsächlich die Vegas-Geschichte (ich kann immer noch nicht ganz glauben, dass das alles wahr ist!).

Geschrieben ist das Buch nicht wirklich in Fließtext, sondern als Dialog zwischen Dan und Phil. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie diese Gespräche, die ich nun schriftlich hier liegen habe, geführt wurden, während sie das Buch schrieben. Manchmal wurde natürlich etwas umformuliert, aber aus den meisten Teilen von The amazing book is not on fire springen einem die beiden förmlich ins Gesicht.
Ich habe scheinbar genug Videos gesehen, um beim Lesen sogar ihre Stimmen im Ohr zu hören. Ob das etwas Gutes oder Schlechtes ist, ist eine gänzlich andere Frage…

Ich bin nicht sicher, wie viel ich vom Inneren des Buches zeigen darf, deshalb lasse ich es lieber ganz bleiben. Aber soviel steht fest: Ich habe noch nie – und ich meine: nie! – ein so buntes, chaotisches Buch in der Hand gehabt, das dabei noch so viel Sinn ergeben hat.
Natürlich gab es auch bei The amazing book is not on fire – oder abgekürzt #tabinof – Schwachstellen. Wenn beispielsweise eine Geschichte erzählt wird, die ich schon aus den Videos gut genug kenne, dass mir beim Lesen langweilig wird (Das Uni-Leben von Dan und Phil) oder wenn wieder eine ganze Doppelseite dazu verwendet wird, kurze Zitate aus den Videos, z. B. How much wood could a wood chuck chuck if a wood chuck could chuck NORRISshoulder boobs oder Phil, do the sexy endscreen dance, in diversen Schriften und Farben zu schreiben, was dann ganz deutlich ein Lückenfüller zu sein scheint.

Fazit Insgesamt bin ich aber doch recht zufrieden. Soll heißen, das Buch hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber wenn ich irgendwann mal zu wenig Zeit habe, um all die Videos zu schauen und mich dementsprechend nicht mehr an alles direkt erinnern kann, dann ist es bestimmt schön, mal wieder in das Buch zu gucken. Ganz, wie es die alte Dame im Trailer macht …

PS: Es fällt mir in dieser Rezension echt schwer, die englischen Dinge ins Deutsche zu übersetzen – beim Anschauen der Videos und auch beim Lesen funktioniert mein Gehirn auf Englisch. Jetzt plötzlich auf Deutsch darüber zu sprechen, ist echt komisch…


Punkte-3


Hier findet ihr das Making-Of von #tabinof.

Hier findet ihr den 3D-Hörbuch-Trailer – mich hat er begeistert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s