[Notiz] Jahresprojekt 2017

Guten Morgen!

Dass meine Stimme sich wegen einer ordentlichen Erkältung schon vor drei Tagen verabschiedet hat und nur ab und zu in den unpassendsten Momenten doch noch mal vorbeischaut, steht dem Schreiben eines Blogartikels glücklicherweise nicht im Wege. Deshalb habe ich beschlossen, heute meine virtuelle Stimme zu erheben und euch von meinem diesjährigen Projekt zu erzählen. Obwohl – alles verrate ich noch nicht. Erst einmal dürft ihr mir eine Frage beantworten und später eine auf euren Antworten basierende Abstimmung durchführen.

FRAGE
Welches Buch sollte jeder im Alter von 15 bis 30 Jahren gelesen haben? 

Bitte antwortet zahlreich auf diese Frage, denn wenn am Ende ein Buch herauskommt, dass ihr unter keinen Umständen lesen wollt – dann habt ihr euch selbst ein Bein gestellt. (Natürlich könnt ihr Harry Potter nennen – aber ich würde mich auch sehr über andere Antworten freuen, damit ich eine lange Liste zusammenstellen kann!)

Bis zum 15. Januar könnt ihr eure Vorschläge in den Kommentaren, per E-Mail an info.watchedstuff (at) gmx. de oder als Antwort auf folgenden Tweet hinterlassen.

Bis zum 25. Januar läuft dann die Abstimmung über die vorgeschlagenen Titel und kurz darauf gebe ich den Gewinnertitel bekannt. Dieser wird eine wichtige Rolle im diesjährigen Projekt spielen. Apropos Projekt:

Hinweise zum Projekt

  • Es wird eine Überraschung für mich
  • Ihr könnt zahlreich daran teilnehmen
  • Es gibt etwas zu lesen für euch und für mich
  • Eure Kreativität ist gefragt
  • Es geht um Teamwork
  • Sie wird vermutlich bis Mitte November stattfinden

Mehr verrate ich euch heute noch nicht. Wer schon eine Idee hat, wohin dieses Frage-Antwort-Spiel und die Abstimmung führen könnten – Psst!

In der Hoffnung auf rege Teilnahme und möglicherweise auch die Verbreitung dieser Frage bzw. dieses Projekts unter euren eigenen Blog-Anhängern in Form von Reweets oder Reblogs, unter euren Freunden, Verwandten und Bekannten; in der Hoffnung auf jede Menge Vorschläge wünsche ich euch einen schönen Donnerstag!

Advertisements

6 Kommentare zu “[Notiz] Jahresprojekt 2017

  1. Hallo Henrike,

    interessante Frage und da fällt mir spontan auch gleich eines ein “ Erebos“ .

    Denn in diesem Roman werden viele Themen angesprochen, wie Computerspiele und ihr Einfluss auf die Spielenden…Suchtgefahr und Faszination gleichermaßen, Freundschaft, Grenzen und Regel dafür überschreiten usw.

    Ich finde, diese Buch sollte jeder in dieser Altersklasse gelesen haben.

    LG…Karin…

  2. Hey,

    eigentlich antworte ich auf solche Fragen nicht, weil ich mich an der Formulierung störe. Nur weil ich großartige Bücher jedem in die Hand drücken möchte, müssen die ja nicht automatisch das Leben aller verändern. Aber da das für das Projekt wohl nicht zielführend ist, werde ich mal über meinen Schatten springen. Ich schwanke zwischen zwei Büchern, entscheide mich aber für „Sommer unter schwarzen Flügeln“ von Peer Martin. Für mich ist die Geschichte von Nuri und Calvin etwas ganz besonderes, weil es zeigt, dass es auch anders geht. Dass die Flüchtlinge nicht der Feind sind, dass die meisten von ihnen nur Frieden und ein Zuhause wollen. Ich könnte ewig so weitermachen. 😀

    Ich schau mal, dass ich nächste Woche einen kleinen Werbepost schaffe.

    • Dann freue ich mich mal eben doppelt, dass du doch geantwortet hast. 🙂
      Ich habe auch überlegt, wie ich die Frage anders formulieren kann, aber dann wäre das ein Kettensatz geworden und niemand hätte ihn mehr gelesen… Ich verstehe also deine Abneigung.
      Ich setze den Titel auf meine Liste. Danke für den Vorschlag, und danke für die kleine Werbung! 🙂

  3. Ich bin schon ganz gespannt, was Du aus der Liste und dem Projekt machst, und werde das auf jeden Fall im Auge behalten! 🙂
    Ich fand immer, Robinson Crusoe müsse man unbedingt mal gelesen haben.
    Das ist ja einer meiner all-time-favourites und deckt einfach so viele Themen ab und ist zwischen den Zeilen wunderbar gesellschaftskritisch.

    Ich freue mich auf die Liste, die Du am Ende zusammen stellst! 🙂

  4. Meine natürlich. 😀

    Nee, Spaß beiseite. Ich bestehe darauf, dass jeder Huckleberry Finn gelesen haben muss, um zu verstehen, wie wir mit Menschen umgehen sollten. Außerdem bin ich sehr dafür, Büchern von Indie Autoren zu bevorzugen. Meine Lieblingsautoren sind da zur Zeit Jaqueline Spieweg und Florian Tiedgen. Daher nominiere ich „Boris und Olga“ (alle bisher erschienenen Bände, mindestens aber den ersten).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s