[Rezension] The Club 2. Match | Lauren Rowe

csm_produkt-12402_261028b415Verlag: Piper
Format: TB
Seitenzahl: 240
Erschienen: 01.06.2016
ISBN: 978-3-492-06042-4
Preis: 12,99€
Erworben: August 2016. RezEx des Verlags.

Erste Worte: In meinem Wohnzimmer stehen zwei zitternde Frauen – und das meine ich nicht anzüglich.

Inhalt Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Immer wieder verlässt er unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung, und schließlich kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er an dem Abend ein Club-Match hat … Quelle

Meine Meinung Vom ersten Band war ich, wovon ihr euch hier selbst überzeugen könnt, nicht sonderlich begeistert. Dennoch wollte ich der Reihe noch eine Chance geben, da ich schon irgendwie wissen wollte, wie der Konflikt mit dem Club weiter- und ausgeht.

Die Chemie zwischen Sarah und Jonas ist nach wie vor hochexplosiv und macht das Lesen angenehm, aber mal ehrlich: Müssen die in jeder Situation übereinander herfallen? Sarah erwähnt es an einer Stelle sogar selbst, dass sie kaum mehr Zeit für sich und fürs Lernen findet. (Nicht, dass man exzessives Lernen unterstützen sollte, aber dennoch: Das kann so auch nicht gesund sein…) Was mir gut gefällt, ist, dass Josh und Kat mehr zu Wort kommen. Die Entwicklung der Beziehung (und ich zweifle nicht wirklich daran, dass es zwischen ihnen eine Beziehung geben wird) erscheint mir wesentlich interessanter. Ich mag Sarah und Jonas einfach nicht.

Deshalb ist es schwer, das Buch wirklich zu mögen. Ich finde es durchaus interessant, die Grundidee mit dem Prostitutionsring, der sich hinter einem exklusiven Club verbirgt und gegen alles und jeden vorgeht, der hinter die Fassade geblickt hat. Aber abgesehen von diesen mal mehr, mal weniger deutlichen Aspekten in der Handlung dreht sich ja doch das meiste nur um die Action hinter verschlossenen Schlafzimmertüren.
Auch das möchte ich nicht verurteilen, schließlich liest man dieses Buch gewiss nicht ohne eine bestimmte Erwartung an derartige Szenen, und auch für mich ist das unterhaltsam. Aber wo ist der Rest? Mir fehlen Gefühle, Gespräche, eben das romantische Zeug, das leider in Büchern wie diesem zu häufig verloren geht. Dabei reichen doch ein paar Worte mehr, um die Stimmung komplett umschlagen zu lassen.

Das Ende allerdings ist sehr, sehr gut und beinhaltet einen so schönen Cliffhanger, dass ich mir gleich Band 3 zugelegt habe. Klasse. Ich meine, ich lese die Bücher doch nicht nur, weil ich ein schönes Ende haben möchte.

Fazit Wenn man in der Lage ist, das Finale eines Bandes so raffiniert zu schreiben, warum klappt das dann nicht bei den vorherigen 220 Seiten..?

Punkte-3

Die The Club-Reihe

  1. Flirt
  2. Match
  3. Love
  4. Joy (erscheint am 02.11.2016)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s