[Rezension] Frostglut. Mythos Academy 4 | Jennifer Estep

csm_produkt-11416_9ee86bf139Verlag: Piper
Format: TB
Seitenzahl: 432
Erschienen: 19.10.2015
ISBN: 978-3-492-28034-1
Preis: 9,99 €
Erworben: November 2015

Erste Worte»Ich muss dir was gestehen.« Logan Quinn sah zu mir herüber. »Wirklich, Gypsymädchen? Was denn?« Ich trat von einem Fuß auf den anderen. »Eigentlich mag ich gar keinen Kaffee.«

Inhalt Mit ihrer SPIEGEL-Bestsellerserie um die junge Gwen Frost hat Jennifer Estep eine Welt voll faszinierender Götter, sexy Spartaner und sympathischer Walküren erschaffen, die süchtig macht. Endlich liegt die komplette Reihe nun auch im Taschenbuch vor, in hochwertiger Ausstattung und mit durchgängigem Rückenmotiv. – Gwen Frost wurde von der Göttin Nike dazu auserwählt, im Kampf gegen Loki und seine Schnitter des Chaos eine zentrale Rolle zu spielen. Das macht sie zur Zielscheibe für den Feind. Gwen muss so einiges aufbieten, um zu verhindern, dass sie oder die, die ihr wichtig sind, verletzt werden. Schließlich holt der Feind zum vernichtenden Schlag aus. Das Schicksal der Welt liegt nun in Gwens Hand. Quelle

Meine Meinung Es ist mehr als ein halbes Jahr her, dass ich die drei Vorgänger dieses Buches gelesen habe (Die übrigens, genau wie dieser und die zwei folgenden Teile, ihren Weg in mein Regal durch eine Verlosung des Verlags gefunden haben. Ich freue mich immer wieder riesig, wenn ich die Signierung lese! Danke noch einmal dafür!), weshalb ich mich diesmal über die Wiederholungen gefreut habe; sonst stören mich diese oft, da ich häufig Reihen am Stück lese und nicht mit langen Pausen zwischen den einzelnen Bänden, weshalb ich die Erinnerung an bestimmte Ereignisse gewöhnlich nicht brauche. In diesem Fall hat es geholfen, noch einmal an die bisherigen Ereignisse erinnert zu werden.

Gwen und ihre Freunde werden langsam erwachsen. Das ist einerseits echt niedlich, da die Handlung ja nur wenige Monate vom Beginn der Reihe fortgeschritten ist, andererseits beim Inhalt der Handlung nicht anders zu erwarten wäre. Daphne kann ich immer besser leiden, Carson ist neben Logan mein heimlicher Favorit und die neuen Figuren, allen voran Alexej, bringen frischen Wind in die Bude. Ich mag es, wie jeder Charakter irgendwie wichtig ist und eben seinen eigenen Charakter hat, nicht einfach nur eine schlichte Figur für die Hintergrunddekoration abbildet. Das ist einer der Gründe, warum ich diese Autorin so liebe.

Die Handlung ist für mich etwas vorhersehbar gewesen, hat aber am Ende noch eine kleine Wendung genommen, die zweifellos für den nächsten Band von größter Bedeutung sein wird – deshalb ist das schon okay. Nike wird mir nach und nach unsympathischer, sie soll aber ja auch keine Freundin, sondern eine Göttin sein. Und die Geschichte / die Legenden lehren uns, dass Götter selten nett und geduldig sind geschweige denn sagen, was sie meinen. Was mir sehr gefällt, ist, dass in jedem Band ein eigenes kleines Abenteuer erzählt wird, das auf dem Weg zum großen Finale bestritten werden muss; dabei wird das große Ganze aber nie aus dem Blick verloren. So muss das sein. Diesen Band fand ich bisher am spannendsten.

Fazit Eine tolle Fortsetzung der Frost-Reihe mit einem genialen Cliffhanger. Ich bleibe definitiv dabei!

Punkte-5

Die Mythos Academy-Reihe

  1. Frostkuss
  2. Frostfluch
  3. Frostherz
  4. Frostglut
  5. Frostnacht
  6. Frostkiller
  • Mythos Academy Malbuch
  • Erster Frost
  • Halloween Frost
  • Spartan Frost
Advertisements

3 Kommentare zu “[Rezension] Frostglut. Mythos Academy 4 | Jennifer Estep

  1. Huhu Henrike,
    wirklich tolle Covergestaltung…auch wenn der 1. Band immer noch auf dem SUB wartet.

    LG..Karin…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s