[Rezension] Pulse. Unzertrennlich | Gail McHugh

csm_produkt-10332_93c99fc303Titel: Pulse. Unzertrennlich
Autor(in): Gail McHugh
Verlag: Piper
Format: TB
Seitenzahl: 464
Erschienen: 16.02.2015
ISBN: 978-3-492-30576-1
Preis: 9,99€
Erworben: Januar 2016.

Erste WorteEmily lehnte ihren Kopf an das Taxifenster und starrte mit tränenfeuchten Augen hinaus auf die Lichter Manhattans. Je näher sie jetzt Gavins Wohnung kam und je weiter sie sich von ihrer Vergangenheit mit Dillon entfernte, umso deutlicher spürte sie, dass ihr Verstand und ihr seelisches Wohl an einem seidenen Faden hingen. Leseprobe

Inhalt Wie sollst du weiterleben, wenn dein Herz gebrochen ist und der Puls immer schwächer wird? Wenn jeder Atemzug schmerzt? Emily hat ihre große Liebe verloren. Gavin Blake konnte nicht mit ansehen, wie sie den falschen Mann heiratet, und ist aus ihrem Leben verschwunden. Doch Emily hat sich im letzten Moment gegen ihren Verlobten und für Gavin entschieden – und jetzt setzt sie alles daran, ihn zurückzugewinnen. Aber wird er sie überhaupt noch lieben können? Nachdem sie ihm das Herz gebrochen hat? Quelle

Meine Meinung Nachdem Band 1 mich nicht soo sehr beeindruckt, aber doch irgendwie gefesselt hat, ist Teil 2 jetzt nur eine schwache Fortsetzung. Ja, man konnte Band 1 nicht einfach so stehen lassen, das Ende des Buches war eben noch nicht das Ende der Geschichte, aber hier plätschert das einfach nur noch seicht vor sich hin. Im letzten Drittel gibt es noch mal einen kleinen Schock zu überwinden, aber eigentlich ist dieser Band wendungs- und überraschungslos. Versteht mich nicht falsch, es ist ganz schön, mal eine Liebesgeschichte zu lesen, deren Charaktere nach und nach heilen und sich zusammenraufen, in der eigentlich alles zu perfekt läuft, um wahr zu sein. Aber daraus ein ganzes Buch zu machen ist schwer, und mit Pulse meiner Meinung nach leider nicht geglückt. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt, und das zum Positiven, mit Ausnahme von Dillon natürlich. Die Familie, und damit meine ich auch die Freunde, denn Familie hört nicht beim Blut auf, wächst zusammen und es ist ein einziges glückliches Sein. Ich konnte also entspannt bleiben beim Lesen, habe mich, wie gesagt, nur gegen Ende noch mal erschreckt, weil das das utopische Zukunftsbild etwas durcheinander geraten ist, und bin jetzt auch froh, dass die Reihe – na ja, Reihe mit zwei Bänden – jetzt zuende ist. Ich hatte mir nach den Klappentexten mehr davon erwartet.

Fazit Gelungenes utopisches very-very-Happy-End..

* * * * * 

  1. logo-piper-verlag1Collide. Unwiderstehlich.
  2. Pulse. Unzertrennlich.
Advertisements

2 Kommentare zu “[Rezension] Pulse. Unzertrennlich | Gail McHugh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s