[Musik- / Comedytipp] Pentatonix // Superfruit

Hallo ihr Lieben!

Eine Weile musste der Samstagstipp aussetzen, weil mir einfach die Zeit und zugegebenermaßen auch der Nerv fehlte, mich längere Zeit mit einem Thema auseinanderzusetzen und einen vernünftigen Beitrag darüber zu schreiben. Insbesondere Serien und Filme kamen dabei etwas zu kurz, aber ich habe vor, das bald zu ändern. Momentan ist die Uni fordernder als bisher (Referate und bald auch Prüfungen).
Als ich neulich eine Hausarbeit schreiben musste (die ich übrigens mittlerweile mit einem „Bestanden“ zurück habe), verfiel ich wieder einmal in mein übliches Muster, wenn ich eine Frist einzuhalten habe: Die Wochen vorher immer schön andere Dinge finden, mit denen sich die Pflicht verdrängen lässt, und dann in den letzten maximal zwei Tagen unter riesigem Druck nonstop arbeiten. Unter Druck funktioniere ich besser, aber ich frage mich doch jedes Mal, warum ich mir das antue.. Ach, ihr kennt das Prinzip Verdrängung sicherlich auch. Wir sind ja doch alle Menschen… 🙂
In diesem Fall habe ich (mal wieder) meine ältere Musik auf dem Rechner durchstöbert und dabei Pentatonix wiederentdeckt. Da musste ich gleich mal schauen, was die denn momentan so treiben. Und YouTube hat mich wunderbar dabei unterstützt, meine Hausarbeit zu verdrängen… 😀 Jetzt aber genug der langen Vorrede. Heute soll es nicht um Filme oder Serien gehen, sondern eben um diese extrem talentierte Gruppe und ihre super Musik. 

Für diejenigen, die mit dem Namen Pentatonix nichts anfangen können: Es ist eine fünfköpfige A Capella-Gruppe von Mittzwanzigern, die 2011 die dritte Staffel der A Capella-Castingshow The Sing-Off in den USA gewonnen hat, für ihre Mash-Ups diverser Songs auf YouTube berühmt UND berüchtigt ist, sogar einen kurzen Auftritt in Pitch Perfect 2 hatte und dieses Jahr mit ihrem Album Pentatonix auf Platz 1 der Billboard Charts gelandet ist, was zum ersten Mal in der Musikgeschichte einer A Capella-Gruppe gelungen ist. Und im Sommer 2015 waren die fünf mit Kelly Clarkson auf Tour… Wenn’s weiter nichts ist.. 😉 Ach, für diejenigen unter euch, die auch mit dem Begriff A Capella nichts anfangen können: Das bedeutet, dass keine Technik oder Instrumente für die Musik benutzt werden. Das Instrument ist der Körper, also Stimme, Klatschen, Stampfen und sowas. Aber eben hauptsächlich die Stimme.

ptx2013_photo_gal_58698_photo_1119926010

Die Gruppe besteht aus (v.l.n.r.) Avi Kaplan (Bass & Overtone), Kirstie Maldonado (Mezzosopran), Scott Hoying (Bariton), Mitch Grassi (Countertenor) und Kevin Olusola (Beatbox) und hat sich in kompletter Formation erst einen Tag vor Beginn von The Sing-Off erstmals getroffen – ein weiterer Beweis für ihr Talent.
Pentatonix sind bekannt geworden durch ihre Coverversionen von zum Beispiel Telephone von Lady Gaga, Somebody that I used to know von Gotye oder Starships von Nicki Minaj, aber besonders durch die oben erwähnten Mash-Ups wie zum Beispiel Evolution of music, Evolution of Beyoncé  oder Daft Punk, wofür sie letztendlich einen Grammy gewonnen haben. Mittlerweile schreiben sie aber auch eigene Songs und sind auch damit extrem erfolgreich: Auf YouTube, ihrem Trittbrett in die „richtige“ Musikerwelt, hat PTXofficial aktuell (07.01.2016) 9.909.339 Abonnenten!!!
Für ihre Musik haben die fünf bereits mit mehreren Musikern zusammengearbeitet, zum Beispiel mit Tori Kelly (Winter Wonderland / Dont Worry, Be Happy), mit Jason Derulo für das aktuelle Album (If I Ever Fall In Love) oder Lindsey Stirling (RadioactivePapaoutai).


Genug Fakten für heute. Hier könnt ihr euch anschauen, warum ich so begeistert von Pentatonix bin. Die Live-Aufnahme von Aha! (Imogen Heap-Cover) in Singapur ist übrigens, und damit bin ich nicht allein, einer meiner Favoriten. Mitchs Stimme ist einfach der Wahnsinn, und Avi erst… 😉 Aber schaut selbst. (An dieser Stelle eine Warnung: Nach den Videos geht es noch weiter. Also nicht einfach zu lesen aufhören, wenn ihr hier angekommen seid. Dieser Post wird noch länger. Und länger. Und LÄÄNGERRR… Alles nur für euch – naja, und für mich! 😉 )

[EDIT] Es gibt viele tolle neue Lieder auf den YoutTube-Kanälen der Gruppe! Schaut doch mal vorbei, wenn ihr euch dafür interessiert – ich verlinke jetzt nicht jedes einzelne Video… 

Zuerst mal das neueste Cover…

Dann ein Original…

Und noch ein Original, weil die einfach der Wahnsinn sind…

In Zusammenarbeit mit Todrick Hall entstanden: Der Zauberer von Oz bzw. The Wizard of Ahhs:

Dann der neueste Mash-Up…

Und schließlich die PTX-Version von Aha! live in Singapur. Die Qualität ist nicht soo gut, aber besser als bei den meisten Liveaufnahmen und sie tut der beeindruckenden Leistung keinen Abbruch:


Okay. So weit, so gut. Was würdet ihr jetzt aber machen, wenn ich euch erzählte, dass Mitch und Scott einen eigenen YouTube-Kanal namens Superfruit haben, auf dem sie jeden Dienstag (für uns oft die Nacht von Dienstag auf Mittwoch wegen der Zeitverschiebung) ein Video posten?

channels4_banner

Mal sind es simple Spiele, die sie bei anderen YouTubern abgeguckt haben, was sie ganz ungeniert zugeben, mal haben sie Gäste da (z.B. Todrick Hall, Maisie Williams oder Tyler Oakley) und mal singen sie einfach zu zweit statt zu fünft. Es ist aber jedes einzelne Mal zum Sterben komisch. Meiner Meinung nach… Jetzt muss ich schon wieder die schwierige Wahl treffen, welche Videos ich hier präsentiere, ohne euch abzuschrecken… Hm. Versuchen wir es mal folgendermaßen…

Weil die beiden von der neuen Serie Empire so angetan sind, in der es um ein Plattenlabel und den Streit einer Familie geht, haben sie sich mit der Produktionsfirma zusammengetan und dieses Medley aufgenommen.

Einfach jeder liebt Pokémon oder hat eine Vergangenheit, in der die kleinen Taschenmonster vorkamen. Scomíche auch… 🙂

Ich gestehe, die meisten Lieder erkenne ich nicht, aber Hip Hop ist auch nicht so mein Metier. Dennoch gefallen mir diese Versionen gar nicht schlecht… Naja, an den Texten könnte man arbeiten.. Aber dafür können die beiden ja nichts.

Weil einfach jeder Karaoke liebt (die meisten wohl geheim): Here you go!

Einmal das komplette Album 1989 von Taylor Swift, bitte! Und zwar als Medley in wenigen Minuten.

Weil spontan zu sein manchmal schmerzhaft ist – aber eigentlich nur, um euch zu zeigen, dass die Jungs auch nur Menschen sind, die manchmal auf dumme Ideen kommen…

Die Musik ist von dem neuen Album Pentatonix. Eigenwerbung, könnte man sagen, aber auf kreative Art. 🙂

Weil das Internet brodelt in der Diskussion, ob Scomíche (Scott und Mitch als Pärchen) real ist: Dieses Video verwirrt alle noch einmal richtig. Offiziell ist aber: Die beiden sind nur beste Freunde, und das seit der High School.

Als große Fans des Musicals Wicked (auf Deutsch Die Hexen von Oz, ein Spin-Off von Der Zauberer von Oz) singen sie dann auch mal eben die Lieder daraus…

Wenn euch diese Videos nicht reichen, dann hält euch nichts davon ab, YouTube aufzusuchen… Aber ich will den Rahmen hier ja nicht vollständig sprengen. Ich sehe schon, dass er Risse bekommen hat… 🙂 Übrigens bin ich nicht die einzige, die so begeistert von Sup3rfruit ist, dass sie darüber berichten muss… Sehr kurz zusammengefasst wurde auch hier über die beiden gesprochen. Schaut mal dort vorbei!

So. Das war’s dann erst mal von mir. Ich hoffe, dass ich ein paar von euch mit meiner Begeisterung angesteckt habe oder ihr wenigstens Spaß dabei hattet, das hier alles zu lesen und anzuschauen; zumindest diejenigen, die schon vor diesem Post zu den „Pentaholics“ gehörten, sollten dies hier genossen haben… 🙂

Lasst mich doch wissen, was ihr von der Musik der fünf / zwei haltet und ob ihr schon vorher von Pentatonix / Superfruit gehört hattet. Und: habt ihr einen Favoriten in der Gruppe? Teilt ihr meinen und Superfruits schrägen Humor?
Wollt ihr in Zukunft noch mehr über Musik (allgemein oder aber auch PTX / Superfruit speziell) lesen, oder lieber wieder etwas über Serien und Filme?

Ich freue mich auf alle Antworten und Kommentare. Liebe Grüße und euch ein wunderschönes Wochenende, während ich jetzt stundenlang auf einer Blockveranstaltung in der Uni sitze….


Advertisements

6 Kommentare zu “[Musik- / Comedytipp] Pentatonix // Superfruit

  1. Huhu Henrike,

    beides zwei nette und ansprechende Gruppen und schön wandelbar. Und hat mir somit auch durchaus zugesagt…bin gespannt auf weitere Sachen in dieser Richtung.

    Daumen hoch dafür…LG..Karin…

    Gefällt mir

  2. Ich wollte hier schon seit 100 Jahren kommentieren, aber wie das immer so ist…

    Ich muss sagen, ich weiß immer noch nicht ob ich A Capella jetzt mag oder nicht. Ich habe letztes Jahr Pitch Perfect 1 gesehen und war da erst wieder fasziniert (und auch jetzt wieder), wie man so was hinbekommt. Auf Dauer ist das aber glaube ich nichts für mich, weil mir da irgendwie wie was fehlt. Ich bin aber allgemein kein Musik-Freund und höre eher wenig.

    Ich glaube, für mich wäre ab und so ein Lied im Radio (oder in der Youtube Playlist – auch wenn ich fast nur noch Radio höre) ganz gut.

    Love Again gefällt mir wahnsinnig gut. Das werde ich auf jeden Fall noch öfter hören.

    Das mit Scott&Mitch Ja/Nein/Vielleicht hättest du mir nicht sagen sollen. >.< 😀 Ich bin total anfällig für so was und verpaare alles und jeden miteinander…^^

    Ach und weil wir letztens darüber gesprochen haben und das ja auch der Grund für diesen Post war: Ich sollte jetzt eigentlich auch an meiner Hausarbeit sitzen :/ Bin zwar fast fertig, aber mir fehlen noch so drei Seiten bis zur Mindestmenge und eigentlich hab ich schon alles gesagt…^^

    Gefällt mir

    • Ja, ich kenne das. Ich vermerke solche Posts, unter denen ich kommentieren möchte, aber nicht gerade jetzt, immer mit Lesezeichen. Eine tolle Funktion des Browsers – jedenfalls in Maßen… 🙂
      Über Geschmack lässt sich natürlich streiten und ich kann verstehen, wenn da jemandem etwas fehlt, aber ich finde die Musik echt gut. Ich werde im Juni auch auf das Konzert in Frankfurt gehen. 😀
      Love Again mag ich auch sehr. Aber die neuen Lieder sind fast noch besser…
      Ja/Nein/Vielleicht ist meiner Ansicht nach ein Nein, aber man darf ja hoffen, nicht wahr? 😉 Ich bin da nicht soo anfällig, aber wenn dir das Spaß macht: Solltest du Langweile bekommen, dann frag Google mal nach Scomíche oder ähnlichem, du wirst so einige Fan Fictions etc dazu finden. Die Fangemeinde ist riesig. 😉
      Hach, diese Hausarbeiten. Versuchs mit mehr Absätzen und eventuell einem minimal breiteren Rand. Fällt kaum auf und bringt doch vielleicht gut eine Seite ein. Viel Glück noch dabei!

      Gefällt mir

      • Deswegen folge ich den meisten Blogs per Mail. Ich lösche die Mails dann einfach nicht bzw. erst, wenn ich kommentiert habe 😀 Funktioniert auch gut, weil ich so daran erinnert werde, endlich mal zu kommentieren 😀

        Oh viel Spaß ♥

        😀 Das hab ich mir schon gedacht. Da brauch ich wahrscheinlich nicht mal googeln. Ich hab ja früher selbst geschrieben und bin daher noch beim deutschen Fanfiktion Portal angemeldet. Da findet man sicher auch viel. Und noch mehr beim englischsprachigen Pendant.

        Du Fuchs 😀 Mehr Absätze finde ich doof, weil ich das nicht mag wenn man inhaltliche Blöcke trennt. Ich beziehe mich viel auf Studienergebnisse und da mittendrin einen Absatz reinzumachen macht mich kirre 😀 Aber das mit dem Rand muss ich mir für Notfälle mal merken 😉 Ich hab jetzt aber hier und da einen Absatz ergänzt und wenn ich dann noch den Schluss schreibe, müsste ich auf die 15 Seiten kommen 😀
        Danke 🙂 Bist du durch mit allem für dieses Semester?

        Gefällt mir

        • Ja, mit den Mail mache ich das auch oft so, aber leider kann ich nicht allen interessanten Blogs via Mail folgen… 🙂
          Danke dir! Den werde ich ganz bestimmt haben.
          Ja, Absätze stören mich auch oft, aber bevor ich mich da verzettele und noch einen und noch einen und noch einen Absatz dranhänge, in dem ich doch nur wieder irgendwas wiederhole, füge ich lieber eine Leerzeile ein… Du machst das schon. 🙂
          Ja, ich bin soweit durch. Muss nur Vokabeln lernen und Grammatik wiederholen, so das übliche eben für die Ferien. Ansonsten habe ich frei.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s