[Montagsfrage]

Heute fragt uns das liebe Buchfresserchen:

Liest du auch Bücher, die nicht aktuell (also in den letzten Jahren erschienen) sind, aber nicht zu den Klassikern zählen?

Hm. Die Frage ist schwieriger, als es zuerst den Anschein hatte. Denn welche Bücher genau zählen denn zu den Klassikern? Sind damit Schiller und Goethe gemeint, oder auch Harry Potter? Oder ist HP ein Buch aus den letzten Jahren?
Ich lese zum Beispiel gern mal Märchen oder auch mal in die Bücher 44a51-montagsfrage_bannerhinein, die ich als Kind gelesen habe, sowas wie Heartland oder Hanni und Nanni. Aber vielleicht sind Hanni und Nanni auch schon Klassiker… 🙂 Genau so die Highland-Saga von Diana Gabaldon. Die ist durchaus schon ein paar Jährchen alt und zählt – für mich jedenfalls – zu den Klassikern. Allerdings ist der achte Band erst vor einigen Jahren erschienen. Es ist schwer, Bücher in solche Kategorien zu stecken.

Verstärkt lese ich jedoch die aktuelleren Bücher. Warum? Keine Ahnung. Ich schwimme wohl ein bisschen mit dem Strom. Nach älteren Büchern, die nicht zu der klassischen deutschen Literatur gehören, muss man ja auch häufig suchen. Dazu fehlt mir, wenn es sich um eine schlichte Spaßlektüre handelt, die Geduld… Die Bücher, die stark gehypt werden, muss ich aber nicht immer sofort lesen. Da warte ich lieber ab, was ich so an Kritik lese. Oft sind die nämlich für eine kleine Sparte geschrieben… Aber das gehört jetzt nicht hierher.

Ich wünsche euch noch einen schönen Montagabend und einen schönen Start in den Dezember!

Advertisements

6 Kommentare zu “[Montagsfrage]

  1. Hallo, Henrike!
    Soweit ich weiß, sind Klassiker Bücher, die vor 1945 erschienen sind. Aber es ist wohl so, dass jeder selber wissen muss, was für ihn ein Klassiker ist.
    Mir ist das ja egal, wann ein Buch erschienen ist. Wenn mich ein Buch interessiert, das in den Sechzigern erschienen ist, dann lese ich ein Buch aus den Sechzigern. Wenn ich eine Neuerscheinung spannend finde, dann lese ich eine Neuerscheinung. Bücher haben ja kein MHD, oder? 😉
    LG, m

    Gefällt mir

      • Bei Klassikern gibt es unterschiedliche Unterteilungen. Genau genommen sind griechische oder lateinische Werke der Antike richtige Klassiker. Dann gibt es die „deutschen Klassiker“ wie Goethe oder Schiller. Oder die „Weimarer Klassik“und, und, und. Das sagt dir sicher war. Dann gibt es da noch die „Klassiker der Moderne“ und „Gegenwartsklassik“. „Klassik“ ist eigentlich nur ein anderer Begriff für zeitlos oder vollendet. Man kann sich da also spielen. 🙂

        Gefällt mir

  2. Huhu….. Hm, ich denke Klassiker sind Bücher, die immer wieder gerne von den Verlagen neu aufgelegt werden, weil sie auch in der heutigen Zeit noch gerne gelesen werden damit eine Käuferschicht bedienen und einfach nicht aus der Mode kommen.

    Wie z.B. Erich Kästner-Bücher, Strumelpeter, Max und Moriz usw.

    LG..Karin…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s