[Rezension] Frostherz – Mythos Academy 3 (Jennifer Estep)

Titel: Frostherz
Autor(in): Jennifer Estep
Verlag: Piper
Format: TB
Seitenzahl: 432
Erschienen: 14.09.2015
ISBN: 978-3-492-28033-4
Preis: 9,99€
Erworben: September 2015; Vielen Dank für das RezEx!

Erste Worte»Wenn ihr beide nicht aufhört, rumzuknutschen, wird mir schlecht.« Meine beste Freundin Daphne Cruz kicherte und drückte ihrem Freund Carson Callahan den nächsten dicken, schmatzenden Kuss auf den Mund. Prinzessinnenrosa Funken stoben aus Daphnes Fingerspitzen, um in der Luft um sie herum zu verlöschen. Die kleinen farbigen Lichter leuchteten fast so sehr wie Carsons Gesicht. Ich verdrehte die Augen. »Richtig, ernsthaft schlecht.«

Inhalt

Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Quelle: http://www.piper.de/buecher/frostherz-isbn-978-3-492-28033-4

Meine Meinung

Um es mal kurz zusammenzufassen, ehe ich ins Schwafeln gerate: Am Anfang von Frostherz ist alles kompliziert, schwierig und sowieso einfach Mist, am ende des Buches sieht alles schon etwas besser aus – und die Leseprobe vom Folgeband macht dann wieder alles zunichte. Na, seid ihr jetzt auch neugierig? 🙂

Nachdem im vorherigen Band Gwen im Skiresort fast von einem großen bösen Schnitterbiest gefressen worden wäre, ehe diese sich eines besseren besinnt hatte und stattdessen dem Gypsymädchen das Leben gerettet hat, als es von dem bösartigen großen Bruder des Mädchens angegriffen wurde, das Gwen einige Zeit zuvor töten musste und nachdem Gwen und Logan scheinbar endlich eine, wenn auch wacklige, Basis für ihre Beziehung-oder-was-auch-immer-das-ist geschaffen hatten, wird nun all das wieder über den Haufen geworfen: Die Schüler der Akademie werden von Schnittern angegriffen, Gwen dazu gebracht, nach der Nase der Schnitter zu tanzen, ohne es zu bemerken, Loki aus seinem Gefängnis befreit und der bekehrte Wolf aus dem Skiresort erscheint, um dem Mädchen zur Seite zu stehen. Ach, und Logan scheint zu alten Gewohnheiten (Gwen ignorieren und gemein zu ihr sein) zurückzukehren. Alles soweit wunderbar, nicht?

Die Charaktere entwickeln sich sehr nach meinem Interesse und gefallen mir zusehends besser: Gwen ist nicht mehr der Jammerlappen, der sie einmal war, und gewinnt an Stärke, Logan ist nicht mehr das Ekelpaket von früher, aber auch noch nicht der Held, zu dem er hoffentlich noch werden wird, Daphne beginnt ihre Fähigkeiten kennenzulernen und anzunehmen und ist mental nicht mehr das kleine Prinzesschen, Carson und Oliver stehen weiterhin eher im Hintergrund, aber auch sie wachsen an ihren Aufgaben. Die Lehrer und insbesondere Nickamedes kommen aus sich heraus und es wird offenbar, dass sie „auch einfach nur Menschen“ sind. Und dann ist da noch Gwens Großmutter, die noch immer gut genug im Umgang mit einem Schwert ist, um einen Schnitter das Fürchten zu lehren.
Die Handlung kommt, so scheint es mir, jetzt erst richtig ins Rollen. Bisher war es alles Geplänkel um Gwen und ihre Fähigkeiten. Sie musste sich und die Welt um sich herum erst einmal kennenlernen. Jetzt, da sie soweit ist, passiert alles auf einmal: Sie bekommt ein neues Haustier, versöhnt sich mit ihrer Erzrivalin, Loki bricht aus dem Gefängnis aus, Gwens Mom hinterlässt noch im Tod wichtige Spuren, deren Mutter hat es noch dicker hinter den Ohren, als gedacht und Logan ist sowieso ganz anders gestrickt, als er die Welt glauben lässt. Bäm. Wie gesagt, alles auf einmal. Hat ja auch zwei ganze Bände gedauert, bis wir an diese Stelle gekommen sind. Ich bin gespannt, was jetzt noch alles kommen mag und wie das alles weiter geht – besonders neugierig bin ich, wie Logan und Gwen sich schlagen (wortwörtlich?). Denn die Leseprobe am Ende hat mich, wie eingangs schon gesagt, in freudiger Erwartung zurückgelassen. Beziehungsweise, in Verzweiflung, wie Verlagsleute den armen Lesern so etwas antun können… 😉

Fazit

Nicht mehr so fesselnd, aber es wird interessanter. Wie sieht wohl das Große Ganze aus…? 🙂 Ich freue mich auf die Fortsetzung.

* * * * *

Die Mythos Academy-Reihe

  1. Frostkuss
  2. Frostfluch
  3. Frostherz
  4. Frostglut
  5. Frostnacht
  6. Frostkiller
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s