[Rezension] Sommerzauber wider Willen (Sarah Morgan)

Titel: Sommerzauber wider Willen
Autor(in): Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag (Hier kaufen)
Format: TB
Seitenzahl: 368
Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-95649-177-1
Preis: 9,99€
Erworben: August 2015 via BloggdeinBuch.de. Vielen Dank!

Erste Worte„Ein Anruf für Sie, Dr. O’Neil. Es heißt, es sei ein Notfall.“ Sean lockerte seine verkrampften Schultern, gedanklich befand er sich noch im OP-Saal. Sein Patient war ein vielversprechendes Fußballtalent.

Inhalt

Stippvisite in Snow Crystal? Lieber würde Sean O’Neil sich freiwillig selbst den Blinddarm rausnehmen! Keine zehn Pferde bringen den ehrgeizigen Chirurgen normalerweise in die Einöde in den Bergen. Doch wegen eines Notfalls hat er zugestimmt, im Hotel seiner Familie mit anzupacken. Dort erwarten ihn jede Menge Erinnerungen … und die französische Küchenchefin Élise Philippe. Ihre Lippen sind noch immer so weich und süß wie Mousse au Chocolat. Aber das heißt nicht, dass sich wiederholen wird, was letzten Sommer zwischen ihnen war. Denn eines will Sean auf keinen Fall: sich einfangen lassen und in der Wildnis versauern. Auch wenn Élises Küsse noch so verführerisch nach Crème Brulée schmecken …

Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/liebe/sommerzauber-wider-willen/

Meine Meinung

Den ersten Teil (Winterzauber wider Willen) habe ich nicht gelesen, aber viel davon gehört. Genau genommen waren fast alle Buchblogs, die ich verfolge, letzte Weihnachten mit Rezensionen oder Berichten zu diesem Buch überflutet. Ich habe es jedoch irgendwie nie in die Hände bekommen. Daher war es irgendwie naheliegend, dass ich zugreife, wenn BloggDeinBuch den zweiten Band anbietet. Da die Bände in sich abgeschlossen sind (und nur Figuren auftauchen, die in den Vörgängern vielleicht noch neu waren) ist es auch kein Problem, ohne Vorwissen oder ohne den Vorgänger gelesen zu haben, die Geschichte verfolgen zu können. Das ist sehr angenehm. Es ist ja auch nicht so, dass es ständig Wiederholungen geben würde, wie das oft in Reihenfortsetzungen der Fall ist. Manchmal sind die Romane ja so voll von Wiederholungen und Erklärungen zu vorherigen Bänden, dass das Lesen fast keinen Spaß mehr macht. Ich glaube, ich hatte sogar irgendwann mal ein Buch in der Hand, in dem es Fußnoten gab, nach dem Motto „siehe in Band 1“ oder so, damit man sich diese Erklärungen eben sparen kann. Der langen Rede kurzer Sinn: Sowas gibt’s hier nicht, und das ist gut.

Die Charaktere sind interessant. Sean ist der Womanizer, der ausschließlich für seine Arbeit lebt und von der Familie in der Kindheit nur Druck erfahren hat, dem er jetzt zu entkommen versucht, indem er sich selbst unter Druck setzt. Irgendwie paradox. Und nebenbei wird er die Gedanken an diese eine Frau nicht los, die ihm irgendwie den Kopf verdreht hat, wo er doch schon nicht mit dem Herzen bei der Sache war. Elise ist die kleine zierliche Köchin französischer Herkunft, die ein leidenschaftliches Temperament ihr Eigen nennen kann und ab und an mal ins Fettnäpfchen tritt, aber die Menschen und Dinge, mit denen sie sich umgibt, von Herzen liebt. Auch Sean?
Die Handlung macht manchmal kleine Zeitsprünge, aber insgesamt ist sie sehr schlüssig und lebensecht. Damit meine ich, dass nicht ein Klischee dem anderen folgt, aber auch nicht alles sachlich analysiert wird. Manche Stellen sind verwirrend, andere dramatisch und es gibt auch Momente, in denen es so richtig zur Sache geht. Wunderbar. 🙂
Der Schreibstil ist extrem fließend und dadurch leicht und schnell zu lesen. Die Autorin findet die richtigen Worte im richtigen Moment und gibt der ganzen Geschichte ein schönes Gesicht. Zum Thema „Schön“:

Das Cover ist sehr ansprechend gemacht. Es passt auch zu dem wiederholt im Wald und nachts stattfindenden Zusammentreffen von Sean und Elise (Baum und Sternenhimmel), ihre Silhouetten spiegeln sich im See (unter dem Titel) wieder. Er trägt einen Anzug (was sonst), sie ein Kleid, der riesige Mond im Hintergrund ist etwas kitschig (insbesondere dadurch, dass er gigantisch ist und glitzert!), die matte und weiche, samtartige Oberfläche des Covers gefällt mir immer wieder sehr, sie liegt sehr angenehm in der Hand (nur wenige Stellen sind hochglänzend. Oder glitzern.). Das Einzige, das nicht zur Geschichte passt, ist die Tatsache, dass beide zu lange Haare haben. Aber darüber kann man ja auch mal gönnerhaft hinweg sehen, oder? 😉

Insgesamt gefällt mir dieses Buch sehr, sehr gut und ich freue mich nachträglich umso mehr, dass ich an der Verlosungsrunde teilgenommen habe! 🙂

Fazit

Besser, als erwartet. Wesentlich besser. Eine leichte Lektüre ohne großartigen Tiefgang, die mir doch einmal fast die Tränen in die Augen getrieben hat. Wirklich zu empfehlen. Ich werde mir Band 1 und 3 definitiv besorgen.

* * * * *

Weiteres von Sarah Morgan

  1. Winterzauber wider Willen (O’Neil Band 1) (Verlagsseite)
  2. Sommerzauber wider Willen (O’Neil Band 2)
  3. Weihnachtszauber wider Willen (O’Neil Band 3) (Verlagsseite)
Advertisements

5 Kommentare zu “[Rezension] Sommerzauber wider Willen (Sarah Morgan)

  1. Hey!
    Hast du Band 1 und 3 inzwischen gelesen? Ich fand beide Bände deutlich besser als Band 2 (obwohl der mir auch gefallen hat). Und die Autorin hat inzwischen ja auch eine weitere Trilogie aufgelegt. Auch sehr empfehlenswert, wenn man Liebesromane mag. Ich liebe die Bücher von Sarah Morgan wirklich sehr.
    LG
    Yvonne
    #litnetzwerk

    • Hey,
      nein, habe ich noch nicht. Aber sie stehen auf meiner Liste. Wenn man doch nur mehr Zeit hätte… 😉 Gibt es denn eines, das dir besonders gefällt, mit dem ich vielleicht anfangen sollte?
      LG und ich freue mich, dass du vorbeigeschaut hast!

      • Wenn es dir egal ist, ob du in der richtigen Reihenfolge liest, dann würde ich dir zum dritten Band der Puffin-Island Trilogie raten. „Für immer und einen Weihnachtsmorgen“ passt gerade in die Zeit und das Buch hat mich heftig berührt.
        LG Yvonne

      • Hm, so ganz egal ist mir das nicht. Sind die Bände denn in sich abgeschlossen, oder tauchen z. B. Figuren auf, die in früheren Bänden eingeführt werden? Dann sollte ich mich an die Reihenfolge halten. Aber ich werde besonders auf diesen Band achten, wenn du so begeistert davon bist. 🙂 Danke für den Tipp.
        LG Henrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s