[Rezension] Für immer Ella und Micha

TitelFür immer Ella und Micha
Autor(in): Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Format: TB
Seitenzahl: 352
Erschienen: 13. Januar 2014
Auflage: 1
ISBN: 978-3-453-41773-1
Preis: 8,99€
Erworben: Juli 2015; Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Erste WorteDie Brücke hat etwas Unheimliches, und doch zieht es mich immer wieder zu ihr.

Inhalt

Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte.

Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Fuer-immer-Ella-und-Micha-Ella-und-Micha-2-Roman/Jessica-Sorensen/e452927.rhd

Meine Meinung

Der erste Band um Ella und Micha liegt schon etwas zurück, aber sofort, als ich die ersten paar Seiten dieses Romans gelesen hatte, war ich wieder mitten drin im Geschehen. Die Handlung ist noch immer so fesselnd wie gewohnt, allerdings fehlt ihr hier ein bisschen der Tiefgang, die extreme Dramatik. Die wurde im ersten Band im Grunde aufgebraucht. Ella und Micha haben ihre schwierigsten Zeiten hinter sich – jetzt müssen sie mit ihren weniger gefährlichen inneren Dämonen zurechtkommen. Die Entscheidung, die in dem Klappentext angesprochen wird, ist dramatischer, als es den Anschein hat, aber weniger langfristig, als man meinen sollte. Dieser Roman hat ein andauerndes Hin und Her, das irgendwie nicht wirklich vom Fleck kommt. Gleichzeitig machen die Figuren Fortschritte in ihrer Entwicklung und die Handlung gelangt an ihr Ende. Daher ist es ganz gut, dass mit diesem Band die Geschichte um Ella und Micha abgeschlossen zu sein scheint. Der Folgeband dreht sich dann um Lila und Ethan – eigentlich wundert es niemanden (oder?), dass ihnen ein eigener Band gewidmet ist, schließlich können die ja nicht ohneeinander, auch, wenn sie immer das Gegenteil behaupten… 🙂

Also, um es kurz zu fassen: Eine nette Geschichte, ein schönes (vorläufiges) Ende, aber kein allzu großer Nervenkitzel. Dennoch macht das Lesen wirklich Spaß!

Fazit

Ziemlich gute, aber weniger tiefgründige Fortsetzung. Schönes Buch!

* * * * *

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s