[Rezension] P.I.D. 1 – Im Visier der Vergangenheit

TitelP.I.D. 1 – Im Visier der Vergangenheit
Autor(in): Andrea Bugla
Verlag: books2read
Format: ePub
Seitenzahl: 220
Erschienen: 15.06.2015
Auflage: 1
ISBN: 978-3-7337-8158-3
Preis: 3,99€
Erworben: Juni 2015 via Bloggdeinbuch; Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Erster SatzEs war ein Fehler. Ein Riesenfehler! Und der könnte sowohl Naomi als auch sie das Leben kosten.

Inhalt

Juliette Jennings steht ganz oben auf der Todesliste eines skrupellosen Killers. Plötzlich selbst des Mordes beschuldigt, will sie nur noch eins: die Hilfe ihres großen Bruders. Ein riesiger Fehler, wie sie bald erkennt. Wenn sie ihn retten will, muss sie von der Bildfläche verschwinden – und zwar sofort! Doch Nate Cooper, ehemaliger Army Sergeant und bester Freund ihres Bruders, macht all ihre Pläne zunichte. Er besteht darauf, sie in Sicherheit zu bringen. Trotz der Zweifel an ihm und seiner Organisation P.I.D. hat Juliette keine Wahl: Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen! Denn ihre Verfolger sind mächtiger als vermutet – und das unerwartete Verlangen zwischen ihr und ihrem sexy Beschützer zieht sie immer stärker in seinen Bann… 

Quelle: https://www.books2read.de/buecher-entdecken/show/p-i-d-1-im-visier-der-vergangenheit

Meine Meinung

Zuerst war ich etwas skeptisch, als ich mit dem Lesen begann. Ein bisschen Drama, ein bisschen weibliche Angst und männliche Brutalität – sowas kennt man ja schon. Aber irgendwas (und ich kann ehrlich nicht benennen, was es letztendlich war) hat mich daran gehindert, einfach müde ein paar Seiten zu überblättern um zu schauen, ob es später spannender wird. Was es tatsächlich wurde. Die Charaktere gefallen mir recht gut, die Idee hinter der Geschichte sogar noch viel besser. Warum ist nicht schon früher mal jemand auf diese Idee gekommen? – Nun ja, ich gestehe, dass ich selten in dieser Richtung lese. Vermutlich gibt es also einige Bücher dieser Art, die es einfach noch nicht in meine Reichweite geschafft haben, ohne vorher aussortiert zu werden. Die Handlung ist in sich schlüssig, wenn sie auch ab und an zu plötzlich wird. Manche Dinge brauchen Zeit, und es ist nur der Kürze des eBooks wegen zu „entschuldigen“, dass es zu rasche Wendungen und Ergebnisse gibt. Allerdings muss ich sagen, dass man diese Geschichte und den Inhalt der Story auf gut 200 Seiten mehr unterbringen hätte können – mit mehr Drama, mehr Spannung, und einfach auch mehr Ausdauer. (Bevor mir das einer krumm nimmt: Ich maße mir nicht an, dass ich es besser könnte; gewiss nicht! Aber ich habe schon Bücher gelesen, deren Handlung nicht viel komplexer war als hier, die aber den doppelten Umfang hatten.) So hätte ich nicht nur ein paar, sondern ein paar mehr Stunden guter Unterhaltung gehabt. Der Schreibstil gefällt mir jedoch ausnehmend gut, und die Tatsache, dass mir die Charaktere der Guten sehr sympathisch sind, macht die fehlende Länge wieder wett. Außerdem ist das ja erst der erste Band einer Reihe (wie viele Bände es werden sollen konnte ich nicht herausfinden) und es gibt die Hoffnung auf mehr… 🙂

Fazit

Sehr guter Auftakt mit dem Versprechen auf mehr – Klasse!

* * * * *

Advertisements

3 Kommentare zu “[Rezension] P.I.D. 1 – Im Visier der Vergangenheit

  1. Hallo Henrike,

    der Klappentext klingt eigentlich recht interessant. Vielleicht nicht so wahnsinnig innovativ, aber das hat mein Klappentexten ja schonmal öfter.

    Die relativ geringe Seitenzahl macht mir auch noch Sorgen. Ich brauche immer locker 200 Seiten um ein Buch gut zu finden, drunter find ich immer alles zu kurz 😀

    Das Buch wandert auf jeden Fall mal auf die Wunschliste, danke für die Empfehlung 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s