[Rezension] Betörende Dunkelheit – Cat & Bones 7

Titel: Betörende Dunkelheit (Original: Up from the Grave)
Autor(in): Jeanine Frost
Verlag: blanvalet
Format: ePub
Seitenzahl: 273
Erschienen: 15. Dezember 2014
ISBN: 978-3-641-13028-2
Preis: 8,99€
Erworben: Juni 2015; Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Erster SatzKnirsch. Das Geräusch war eine Erleichterung. Genau wie das plötzliche Erschlaffen der Gestalt unter ihr. Es war vorbei.

Inhalt

Cat und Bones sind auch im 7. Roman ein unwiderstehliches Paar!

Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch größere Gefahr. Denn es gibt Schicksale, die schlimmer sind als der Tod. Sollten Cat und Bones versagen, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem …

Quelle: http://www.randomhouse.de/ebook/Betoerende-Dunkelheit-Roman-Cat-Bones-7/Jeaniene-Frost/e453985.rhd

Meine Meinung

Tja, nun ist es also soweit: Der letzte (der siebte!!) Teil der Reihe um Cat, einst halb Vampir, halb Mensch, heute aber vollwertige Vampirin mit speziellem Diätplan, und Bones, seines Zeichens Meistervampir mit immer mal wieder neuen coolen Fähigkeiten, ist gelesen und verdient hiermit eine würdige Rezension.

All die massiven metaphorischen Gerölllawinen, die dem Paar den Weg zu seinem Glück versperrt haben und die bewusst von diversen Bösewichten dort abgeladen worden sind, haben nicht ausgereicht, um die Hoffnung zu zerstören. Jetzt wird das „Kätzchen“ mit Bones‘ Tod konfrontiert – oder doch nicht? -, einem neuen Familienmitglied, einem alten, eigentlich ziemlich toten Familienmitglied, Geheimnissen, die bewahrt werden und anderen, die ans Licht gebracht werden müssen, alten Feinden, die zu Verbündeten werden und bisher Unbekannten, die sich als größte Gefahr entpuppen. Ohne den Rückhalt ihrer Freunde und ihrer „angeheirateten“ Familie würde sie es nicht überstehen. Aber wie sagt man so schön: Ende gut, alles gut – oder?

Mir gefiel dieser Band sehr. Hier lag der Fokus nicht mehr auf einer Spezies oder auf einer Figur, sonder es wurde alles vermischt, alte Bekannte traten genau so auf den Plan wie neue Gestalten, einige Unklarheiten aus den Vorgängern wurden ausgeräumt und je länger ich hier so schreibe, desto mehr Dinge fallen mir ein, die ich mochte. Diesen letzten Teil habe ich auch wesentlich schneller gelesen als die bisherigen, was nicht unbedingt an meiner Motivation lag. Der Schreibstil hat sich noch verbessert und dadurch natürlich auch die Lesegeschwindigkeit – und ich hätte anfangs nicht gedacht, dass das möglich ist.

Also, wie gesagt, eine tolle Reihe, ein würdiges Finale (aber da das erst letzten Dezember erschienen ist, bin ich guter Hoffnung, dass es eine Fortsetzung geben wird – obwohl, eigentlich könnte hier jetzt auch Schluss sein. Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist, denn von da aus geht es nur noch bergab…) und eine schöne Zeit voll guter Unterhaltung liegen hinter mir. Wann fangt ihr an, diese Reihe zu lesen? 😉

Fazit

Sehr gutes Reihenfinale – zumindest vorerst. Ich bin sicher, da kommt noch mehr…

* * * * *

Die Cat & Bones-Reihe

Advertisements

4 Kommentare zu “[Rezension] Betörende Dunkelheit – Cat & Bones 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s