[Rezension] Die Luna-Chroniken 1 – Wie Monde so silbern

TitelWie Monde so silbern – Die Luna-Chroniken 1
Autor(in): Marissa Meyer
Verlag: Carlsen Verlag
Format: ePub
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-646-92588-3
Preis: 12,99€
Erworben: März 2015

Erster SatzDie Schraube in Cinders Fußgelenk war verrostet, der Schlitz zur Mulde zermalmt.

Inhalt

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will?

Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Quelle: http://www.carlsen.de/node/24779

Meine Meinung

Wow.

Die Idee, ein Märchen neu aufzulegen, ist bestimmt nicht neu. Aber so wie hier geschehen die Ereignisse zu verdrehen, die Protagonisten mit neuen Charaktereigenschaften zu versehen und das alles in eine völlig andere Welt zu versetzen, dass hat es so sicherlich noch nicht gegeben. Es ist wirklich beeindruckend, wie sinnvoll die Geschichte um Cinder erscheint, wie normal und doch wieder fremdartig oder merkwürdig das alles mir als Leser erscheint. Und erst recht finde ich beeindruckend, dass das Märchen um Cinderella, oder im Deutschen Aschenputtel, nur durch den Namen Cinder immer wieder ins Gedächtnis gerufen wird. So oft habe ich beim Lesen vergessen, dass sich das eigentlich alles an dem Märchen entlanghangelt, dass die Handlung also im Grunde vorgegeben ist. Aber das ist teilweise wirklich so gut verpackt, dass man es gar nicht wirklich bemerkt: Cyborgs, Leben auf dem Mond, außerirdische Lebensformen – die Autorin hat ein wirklich beeindruckendes Science Fiction-Fundament geschaffen, auf dem sie ihre Figuren tanzen lässt.

Ich habe mich lange um dieses Buch herumgedrückt, aber nun bin ich froh, dass ich schließlich doch eingeknickt bin. Die Folgebände werde ich definitiv noch lesen!

Fazit

Faszinierend geschrieben und ebenso faszinierend und erstaunlich ist die Idee. Wahnsinn!

* * * * *

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s