[Rezension] Das Dienstmädchen des Milliardärs

TitelDas Dienstmädchen des Milliardärs (Original: Maid for the Billionaire)
Autor(in): Ruth Cardello
Verlag: Selbstverlegt; Amazon Crossing
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 186
Erschienen: 2014
Auflage: 1
ISBN: 978-1-477-82600-3
Preis: 4,99€ (Amazon)
Erworben: Mai 2015; Vermittelt durch Blogg dein Buch

Erster Satz: Durch seinen plötzlichen Tod hatte sein Vater schon wieder gewonnen. Der alte Bastard. 

Inhalt

Dominic Corisi wusste sofort, dass Abigail Dartley genau die richtige Ablenkung für ihn war, besonders da sie ihm mehr Überzeugungsarbeit abverlangte, als er es von Frauen gewohnt war. Als ihn die Geschäfte nach China rufen, entscheidet er sich kurzerhand sie mitzunehmen. Keine Versprechen. Keine Komplikationen. Nur Sex.

Abby war schon immer eine höchst verantwortungsvolle Frau. Sie glaubt nicht an Risiken, besonders wenn es um Männer geht – bis sie Dominic trifft. Er bringt sie zur Weißglut und fasziniert sie gleichermaßen, eine feurige Kombination. Ihre Reise nach China lässt eine längst vergessene Seite von Abby wieder aufblühen, bringt jedoch auch eine Gefahr ans Licht, die das Aus für Dominics Unternehmen bedeuten könnte. Abby muss entweder unverhofft in die Vertragsverhandlungen eingreifen und seine Firma retten oder ihre Rolle als einfache Geliebte akzeptieren und Dominic seinem Schicksal überlassen. Liebt sie ihn genug, um zu riskieren, ihn für immer zu verlieren?

Quelle: http://www.bloggdeinbuch.de/buch/973/?ref=start-curr-cover

Meine Meinung

Das Buch wurde mir über BloggdeinBuch vermittelt. Es ist Teil der Selfie-Aktion, in der Indieromane vermittelt werden. Rein optisch und auch vom Klappentext her finde ich es recht ansprechend, daher habe ich mich für dieses beworben – und gewonnen, juhuu! 🙂

In der Kürze liegt die Würze. Das könnte das Programm dieses Buches sein: Auf knapp 200 Seiten ist eine Beziehung von der ersten Begegnung über eine Reise bis zur Hochzeit (oder auch nicht?) beschrieben. Das nenne ich mal spontan und schnell. Aber es ist alles sehr stimmig: Keine Logikfehler, kein Stress. Ich hatte zu keinem Moment das Gefühl, dass die Autorin einfach nur den Stoff durchbringen und zum Ende kommen wollte, indem sie einfach ein paar Schritte ausgelassen hat. Es passt einfach alles zusammen.

Die Figuren entsprechen natürlich etwas den Klischees, denen man in den aktuellen Romanen sowieso nicht entkommen kann (manipulativer Mistkerl entpuppt sich als liebevoller Mann, schwache Frau entwickelt eine innere Stärke), aber das ist okay. So ergibt dann auch die Handlung einen Sinn.

Ich finde diesen Roman, wenn er auch etwas kurz für meine Verhältnisse ist, gelungen. Es ist auf jeden Fall eine nette Unterhaltung für zwischendurch (denn länger als zwei Stunden braucht man zum Lesen nicht.).

Da es sich um einen Self Publishing-Roman handelt, war ich zunächst überrascht, dass die Autorin auch schon mehrere andere Roman verfasst hat. Diese sind auch alle selbst verlegt worden. Die Tatsache, dass Cardello mittlerweile auf den Bestsellerlisten in den USA steht, zeigt, dass auch große Erfolge durch selbst verlegte Bücher möglich sind. Gute Aussichten also für alle, die noch Projekte vor sich haben! 🙂

Fazit

Tatsächlich ziemlich gut! Auf jeden Fall lesenswert, wenn man ein, zwei Stunden Zeit übrig hat.

* * * * *

Advertisements

2 Kommentare zu “[Rezension] Das Dienstmädchen des Milliardärs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s