[Rezension] If you stay – Füreinander bestimmt

(Original-)Titel: If you stay
Autorin: Courtney Cole
Verlag: Droemer Knaur
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 315
Erschienen: April 2014
Auflage: Deutsche Erstausgabe
ISBN: 978-3-426-51527-3
Preis: 8,99 €

Inhalt

Die junge Mila ist Künstlerin und überzeugte Single-Frau. Das ändert sich, als sie Pax kennenlernt, der auf den ersten Blick kein Traummann ist: tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Doch ausgerechnet er bringt in Mila eine Seite zum Schwingen die sie vorher nicht kannte – und sie in ihm auch. Mila fühlt sich von Pax‘ unwiderstehlich angezogen, seine erotische Ausstrahlung lässt ihre Knie regelmäßig weich werden. Gegen alle Regeln der Vernunft geht sie eine Beziehung mit ihm ein. Aber kann Pax wirklich seine schlechten Angewohnheiten von einem auf den anderen Tag ablegen, mit denen er seit Jahren versucht hat, die schweren Erlebnisse seiner Kindheit zu verdrängen? Die Vergangenheit scheint Mila und Pax unaufhaltbar einzuholen. Wird die Kraft ihrer Liebe ausreichen, um ihre Beziehung zu retten?

(Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Courtney-Cole/If-you-stay-F%C3%BCreinander-bestimmt-1073111216-w/)

***

Es war einmal ein Mädchen, dass ohne festes Ziel in einem Second-Hand-Laden stöbert. Genannt Stöberstübchen. Da gibt es Bücher ohne Ende. Leider sind das meist nur alte, verstaubte, unansehnliche Bücher. Manchmal stecken da aber auch Schätze zwischen. Das Gefühl, eines entdeckt zu haben, hatte ich vor ein paar Tagen, als ich im Regal If you stay von Courtney Cole entdeckte. Gekauft, mit nach Hause genommen, gelesen. Hier jetzt Meine Meinung dazu.

Ich fand die Idee des Bad Boys, der langsam auftaut und mit seinen Ängsten kämpfen muss, schon immer anziehend. Wer nicht? 😉 Dass ihm dabei eine Frau zur Seite steht, die alles in seinem Leben durcheinander bringt, ganz besonders natürlich seine Gefühle, ist dabei ja wohl selbstverständlich. Dass ab und an mal eine Sexszene auftaucht, in der es auch mal härter zugeht, ist da auch keine Überraschung.

Aber irgendwie fehlt hier das gewisse Etwas. Die Passagen passen nicht recht zusammen, gerade weil sie kapitelweise aus der Perspektive von Mila oder aber von Pax erzählt werden. Die Personen sind schwammig skizziert und es ist unmöglich, sich in sie hineinzufühlen. Die Handlung ist extrem nichtssagend und eindeutig nicht mein Fall. Es fehlt einfach an Tiefgang und Sinn – meiner Ansicht nach. Es fiel mir schwer, das Buch nicht einfach beiseite zu legen und es gut sein zu lassen. Das ist mir schon länger nicht mehr passiert.

Das Cover ist interessant und inhaltlich passend gestaltet – das ist ein eindeutiger Pluspunkt. Ja, es gibt durchaus Stellen im Buch, die auch mir gefallen haben. Aber überwiegend war es schlicht nicht mein Fall.

Deshalb vergebe ich hierfür auch nur 1 von 5 Punkten.

(Nein, das liegt nicht daran, dass ich keine Sexszenen in Büchern mag (für den Fall, dass jetzt jemand diese Rezension mit der zu Begierde des Blutes in Verbindung bringt…). Mit so etwas habe ich kein Problem. 😀 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s