Eintrag #1: Titanic (1997, 2012)

Protagonisten: Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet), Jack Dawson (Leonardo DiCaprio)

Regisseur: James Cameron

Jahr: 1997

Auszeichnungen: Oscar 1998 Bester Film, Beste Regie, Beste Musik, Bester Filmsong, Bester Schnitt, Beste Spezialeffekte, Bester Ton, Bestes Kostümdesign, Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Bester Tonschnitt, nominiert für: Bestes Make-Up, Beste Nebendarstellerin, Beste Hauptdarstellerin; Golden Globes 1998 Beste Regie, Bester Film – Drama, Beste Filmmusik, Bester Filmsong, nominiert für: Bester Hauptdarsteller, Beste Nebendarstellerin, Beste Hauptdarstellerin, Bestes Filmdrehbuch; MTV Movie Awards 1998 Bester Darsteller, Bester Film, nominiert für: Beste Action-Szene, Bester Filmkuss, Beste Darstellerin, Bester Filmsong, Bestes Film-Team, Bester Bösewicht; Blockbuster Entertainment Awards 1998 Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin; Golden Satellite Awards 1998 Bester Filmregisseur, Bester Film, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümdesign, Bester Filmschnitt, Beste Filmmusik, Bester Filmsong, nominiert für: Bestes Original-Drehbuch, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Beste Kamera, Beste Visuelle Effekte; Sierra Awards 1998 Beste Kamera, Beste Regie, Bester Original-Song, Bester Film; Grammy Awards 1999 Bester Song, Beste weibliche Gesangsdarbietung – Pop; Bogey Award 1998 Titan; Brit Award 1999 Bester Soundtrack; Empire Awards 1999 Beste Britische Darstellerin, Bester Film; Goldene Kamera 2001 Film International

 

Und was ich dazu zu sagen habe: Mein Interesse an Titanic war, dass ich endlich wissen wollte, worüber alle Welt sprach. Ich bin also mit relativ hohen Erwartungen an diesen Film herangetreten. Beim ersten Mal anschauen wurden sie auch vollends erfüllt, aber je häufiger ich Titanic sehe, desto mehr Dinge fallen mir auf: Fehler beim Dreh, wenn zum Beispiel ein zu modernes Gerät für die dargestellte Zeit sich in einer Scheibe spiegelt; Schwächeln in der Schauspielleistung einiger Darsteller, Macken im Ton. Ich meine, jeder Film hat solche Schwachstellen, aber einer, der so viele Auszeichnungen und Ehrungen eingeheimst hat wie dieser? Da sollte er wohl fehlerfrei sein. Die Handlung finde ich sehr gut, ich kann mir gut vorstellen, dass der beschriebene Fall tatsächlich der Realität entsprechen könnte. Wie bereits erwähnt hinkt die Schauspielleistung manchmal, aber bei den großartigen Kulissen und den herrlichen Kostümen bin ich bereit, darüber hinwegzusehen: Ein Augenschmaus ist Titanic allemal.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥

Advertisements

2 Kommentare zu “Eintrag #1: Titanic (1997, 2012)

  1. Hallo!
    Ich finde es toll, dass du hier auch Filmkritiken hast. Ich weiß gar nicht, ob ich das auch hinbekommen würde, von Büchern habe viel mehr Ahnung. 😀
    Titanic habe ich tatsächlich noch gar nicht gesehen. Man hört ja so viel Gutes, deshalb überrascht es mich, dass beim Dreh solche Fehler passiert sind…Irgendwann werde ich mir den Film bestimmt anschauen, auch wenn ich schon weiß, was alles passiert.

    Liebe Grüße,
    Noemi

    • Hey, du bist mich wirklich besuchen gekommen, wie schön! 🙂
      So viel Mehrarbeit ist das gar nicht, aber momentan konzentriere ich mich eher auf Bücher.
      Titanic ist nicht schlecht, besonders für die Produktionszeit. Aber mittlerweile gibt es einige Filme, die um Längen besser sind.. Soo viel hast du also nicht verpasst. 🙂

      Liebe Grüße auch dir! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s